Zweigelt österreich

Der Zweigelt

Der Zweigelt ist nicht nur die am weitesten verbreitete rote Rebsorte in Österreich, sondern auch eine rein österreichische Neuzüchtung. Zweigelt ist eine Kreuzung zwischen Saint Laurent und Blaufränkisch. Sachverstand: Ein für diese Rebsorte typischer Zweigelt, weich, leicht, charmant mit viel fruchtiger Weichsel (die österreichische Sauerkirsche), Pflaume und einer dezenten Note von schwarzem Pfeffer. Unter den österreichischen Rotweinen ragen Zweigelt und Blaufränkisch heraus. Von den Rebsorten Blaufränkisch und St.

Laurent schuf Friedrich Zweigelt die heute nach ihm benannte Rebsorte, die nach dem Grünen Veltliner die wichtigste Rebsorte Österreichs ist.

Der Zweigelt

Der nach seinem Begründer namensgebende Wein ist heute die wichtigste Rotweinrebsorte in Österreich. Alleine zwischen 1999 und heute nahm die Weinanbaufläche um knapp 50 % zu. Der Name der Varietät wurde jedoch erst nach seinem Tode 1964 vergeben, bis dahin wurde sie von Friedrich Zweigelt nach ihrem Erfinder benannt.

Zweigelt ist eine Mischung aus dem Jahre 1922 zwischen dem Blaufränkischen und St. Laurentius und umfasst heute knapp 6500 ha Weinberge, beinahe das Doppelte der anderen großen österreichischen Reben. Die Zweigelt sprießt frühzeitig und erzielt ihre optimale Ausreifung nach einer mittleren Ausreifungszeit. Der Zweigelt mit seiner reinen Sorte ergibt einen farbenfrohen, fruchtigen, schmeichelhaften und ausgewogenen Tropfen, der auch für den Barriqueausbau bestens geeignet ist.

Passt auch gut zu den Blaufränkischen oder Kabernet Sauvignons in einer Cuvee. Zweigelt ist auch in den Ländern Ungarns, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik und wenigen Weinbergen in Canada und Japans vertreten.

Von der Großstadt zum DAC-Gebiet

Vertrieb: Für den Vertrieb war es wichtig, dass die Rebsorte von Herrn Dr. med. Lenz Mooser in großem Umfang in der hohen Kultur angepflanzt und weiterempfohlen wurde. Ende des letzten Jahrtausends, als das Rotweinanbaugebiet erweitert wurde, erreichte der Blue Zweigelt den höchsten Rotweinanteil in ganz Ã-sterreich und ist damit die bedeutendste Rotweinart in allen Weinbaugebieten.

Bedeutsamkeit, Ansprüche: Als die am weitesten verbreitete Rotweinart in Österreich - sie ist in allen Anbaugebieten günstig gelegen - erstreckt sich ihr Angebot von jungen, holzfreien bis hin zu kräftigen Barriqueweinen. Auch für Cuvés ist diese Rebsorte ein beliebter Begleiter. Besonders in und am Neusiedler See werden große Tropfen gekeltert.

Sie hat einen geringen Bodenbedarf, benötigt aber aufgrund ihrer hohen Ergiebigkeit ein intensives Laubwerk und Ertragsregulation. Verwelkte Weintrauben können nicht zu Weißwein weiterverarbeitet werden. Die Rebsorte produziert Rotwein mit violettem Schimmer und kräftigen Tanninen. In der Hochreife werden körperreiche und lang anhaltende Weißweine mit Sauerkirscharoma erzeugt. Qualitativ hochstehende Qualitätsweine werden auch in Barriques gelagert.

Mehr zum Thema